Cornelia Schmitz

english

Cornelia Schmitz, M.A.

CORNELIA-KatharinaSchmidt
© Katharina Schmidt

ist beim Deutschen Chorverband die Projektmanagerin von „Die Carusos – Jedem Kind seine Stimme“ (www.die-carusos.de).

Im DFG-Forschungsprojekt „ÜberReste“ arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das eigene Teilprojekt Audiovisuelle Aufzeichnungen als Instrumente der Musiktheater-Aufführungsanalyse an der Freien Universität Berlin. Hier fokussierte sie die „Transitionalität des Transitorischen“. In dem Nachvollzug von Passagen des Flüchtigen fand sie einen phänomenologisch orientierten analytischen Umgang mit diesen „Durchgängen“ der Aufführung, der den Gebrauch audiovisueller Aufzeichnungen als solchen produktiv zu nutzen wusste.

cornelia.schmitz[ at ]deutscher-chorverband[ dot ]de

Vorträge (nicht publiziert):

„Knowledge in Experiencing. On the Practice of Using Audiovisual Recordings in Performance Analysis“ (01/17 Amsterdam, NL)

„Schnee von gestern? Audiovisuelle Aufzeichnungen als produktive Störfaktoren der Aufführungsanalyse“ (11/16 Frankfurt a. M., DE)

‚Doing of History‘ of Performance Analysis. Audiovisual Recordings as Traces of the Past (06/16 Stockholm, SE)

zurück
Werbung