Archiv

english

22.-25.Juni 2017

Performance Philosophy Conference: “How Can Performance Philosophy Act? Ethos, Ethics, Ethnography”, Prague/Tschechien

Curated Panel: “On the ‘Beyond-ness’ of the Subject. Epistemological Paradigms in the Realm of Posthumanism“ (Susanne Foellmer, Mariama Diagne, Karina Rocktäschel)

19.-22.April 2017

Conference “Dance Fields. Staking a Claim for Dance Studies in the 21st Century”, University of Roehampton/Vereinigtes Königreich

Curated Panel: “The Archival Turn in Dance” (Susanne Foellmer, Mark Franko, Charlotte Waelde)

26.-28. Januar 2017

Amsterdam School of Historical Studies (ASH) and Historical Theatre Research

CfP Konferenz zu „Text, Performance and the Production of Historical Knowledge

Panel: Knowledge in Experience (Katharina Schmidt und Cornelia Schmitz)

 

03.-06. November 2016

GTW, 13. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft, Frankfurt und Gießen

(Theater als Kritik)

Themenforum 11: ÜberReste und Wieder-Holungen: Begriffe und Methoden in der Kritik
(Susanne Foellmer, Katharina Schmidt, Cornelia Schmitz)

 

13.-16. Juni 2016

IFTR, Stockholm University

(Presenting the Theatrical Past. Interplays of Artefacts, Discourses and Practices)

Panel: „Immediate Past? Tracing Practices of Remaining in Performing Arts“
(Susanne Foellmer, Katharina Schmidt, Cornelia Schmitz)

 

28.-30. April 2016

Internationale Tagung „ÜberReste. Strategien des Bleibens in den darstellenden Künsten“

Sophiensæle Berlin

Programm der Tagung

Abstracts und Biografien der Referentinnen und Referenten

Pressefeedback zur Tagung:
– Radiobeitrag von Elisabeth Nehring in der Sendung „Fazit“ vom 30.4.2016 (Deutschlandradio Kultur)
– Radiobeitrag (ab Minute -13:57 bis Minute -8:51) von Elisabeth Nehring in der Sendung „Kultur heute“ vom 1.5.2016 (Deutschlandfunk)
DFG   FU Berlin  Sophiensaele
in Kooperation mit dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und der Dans och Cirkushögskolan Stockholm
HZT  DOCH

 

18.12.2015, 13:30-18:00 Uhr
Workshop

Workshop „Instrumente der Aufführungsanalyse“ [intern, Workshop des Teilprojekts „Audiovisuelle Aufzeichnungen als Instrumente der Aufführungsanalyse von Musiktheater“]

Im Workshop werden fünf „Instrumente der Analyse“ aus Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft und Musikwissenschaft vorgestellt sowie ihr spezifischer Gebrauch, ihre Probleme und Vorteile. Schwerpunkt des Workshops wird das gemeinsame Diskutieren von Methoden der Aufführungsanalyse und vor allem die Frage nach dem Gebrauch von Instrumenten im Rahmen der Aufführungsanalyse sein. Dabei wird auch die Frage diskutiert, inwiefern der Begriff ‚Instrument‘ (oder auch ‚Apparat‘, ‚Werkzeug‘) im Rahmen der Aufführungsanalyse zielführend ist.

Referent/innen des Workshops: Katharina Rost (Theaterwissenschaft/Berlin), Karin Weissenbrunner (Musikwissenschaft/London), Stephanie Sarah Lauke (Kunstgeschichte/Köln), Rainer Simon (Theaterwissenschaft/Erlangen) und Denis Leifeld (Theaterwissenschaft/Erlangen).

 

15.10.2015, 14:30-18:30 Uhr
Workshop

Workshop zu Verfahren und Herausforderungen des Dokumentarischen in den Darstellenden Künsten mit Philip Auslander (Atlanta) und Babette Mangolte (New York) im Gespräch mit Kirsten Maar (Berlin), Ort: Hörsaal, Institut für Theaterwissenschaft, FU Berlin

In Kooperation mit dem Projekt „Capturing Dance“, ein Tanzfonds Erbe Projekt von Tanzfabrik Berlin, dem Hochschulübergreifendem Zentrum Tanz Berlin (HZT), der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) und dem DFG-Projekt „Verzeichnungen“.

 

27.4.2015, 14:00–18:00 Uhr
Workshop

Workshop des Teilprojekts „Reprisen. Zum Phänomen des Bleibenden im Tanz“ zu Fragen des Archivarischen im Tanz.

Mit Franz Anton Cramer (HZT Berlin), Sabine Huschka (HZT Berlin/ Universität Hamburg) und Jochen Roller, Ort: Hörsaal des Instituts für Theaterwissenschaft, Grunewaldstr. 35, 12165 Berlin.

 

8.12.2014, 14:00–18:00 Uhr
Workshop

Auftaktworkshop mit Rebecca Schneider, Ort: Institut für Theaterwissenschaft, Grunewaldstr. 35, 12169 Berlin. Programmablauf

 

zurück
Advertisements